Blogartikel

Die Konkurrenz schläft nicht – Tipps für den stationären Handel

5. März 2019 von Natalja Garmonov

44_Die Konkurrenz schläft nicht – Tipps für den stationären HandelGanz klar: Wer seine Händler vor Ort unterstützen möchte, kauft bei diesen ein und besorgt sich nicht einfach alles im Netz. Immerhin lebt jedes Stadtbild von den ortsansässigen Geschäften und den dort einkaufenden Menschen.

Doch warum kaufen trotzdem immer mehr Kunden online und gibt es etwas, das man als stationärer Händler dagegen tun kann?

 

Digitalisierung als Chance

Der Online-Handel boomt und wird auch weiterhin wachsen. Wer sich in dieser Hinsicht etwas vormacht, verpasst die Chance, diese Entwicklung für sich zu nutzen. Als Ladenbesitzer haben Sie sicher längst gemerkt, dass den aktuellen Entwicklungen nichts entgegenzusetzen ist, und innovative Wege gefragt sind, um mit Online-Riesen wie Amazon und Co. mithalten zu können.

Damit der stationäre Handel auf Dauer nicht untergeht, sollten Sie ein Stück weit mit dem Trend gehen und sich weiterhin an den Bedürfnissen und Gewohnheiten Ihrer Kunden orientieren.

 

#1: Ihre Präsenz im Web

Nicht immer können Sie auf Laufkundschaft hoffen. Neue Kunden informieren sich für einen Einkauf vorab meist online – über das Angebot, die Öffnungszeiten sowie verschiedene Aktionen.

Eine gute Präsenz durch eine moderne Webseite mit allen nötigen Informationen, Eintragung auf Google Maps (sogar kostenlos) und Social Media-Profile sind hier das Mindeste.

Durch regelmäßige Newsletter halten Sie auch Ihre Stammkunden auf dem Laufenden und sorgen für Kundenbindung.

 

#2: Der eigene Webshop

Der Vorteil von Einkäufen im Netz liegt auf der Hand: Es ist bequem und praktisch. Anstatt stundenlang in verschiedenen Geschäften nach einem bestimmten Produkt zu suchen, bestellen es Ihre Kunden einfach im Netz, bekommen genau was sie suchen und es wird auch noch direkt zu ihnen nach Hause geliefert.

Dieses Kaufverhalten zeugt von einer gewissen Selbstbestimmtheit im Alltag – so bleibt den Käufern mehr Zeit für andere Dinge. Diesem Kaufverhalten können Sie mit einem eigenen Webshop entgegenkommen.

Ist Ihnen der Betrieb eines eigenen Online-Shops zu aufwändig haben Sie auch die Möglichkeit, sich in verschiedenen Online-Marktplätzen (wie eBay, Amazon, Etsy etc.) zu präsentieren.

 

#3: Digitalisierung im Ladengeschäft

Kundenorientierte Anpassungen sind notwendig, um mit dem wachsenden Online-Handel Schritt zu halten.

Neuerungen wie beispielsweise kontaktloses Bezahlen werden innerhalb der nächsten Jahre von vielen Ihrer Kunden vorausgesetzt werden und sollten daher auch in Ihrem Geschäft möglich sein.

 

Und in der Realität?

Digitalisierung schön und gut: Aber es kommen immer noch reale Kunden in Ihr Ladengeschäft – das ist gut so und sollte natürlich auch so bleiben. Blindlings nur noch den gesamten Fokus auf alles, was online passiert, zu richten, sollte nicht die Strategie sein.

 

#1: Einkaufen als Erlebnis

Ihr großer Vorteil als Ladenbesitzer ist immer noch das Einkaufserlebnis, das der Kunde beim Bestellen im Netz einfach nicht hat. In einen Laden hineinzugehen, die Produkte anzusehen, anzufassen und sich in den Auslagen und Regalen ein Gesamtbild zu machen, ist in einem Webshop einfach nicht möglich.

Dieses ganz persönliche Erlebnis sollten Sie Ihren Kunden so angenehm wie möglich machen: Hierzu gehört nicht nur ein ansprechend gestaltetes Ladenbild, sondern auch leise Musik im Hintergrund, kleine Aufmerksamkeiten, etc.

 

#2: Service und Beratung

Ein weiterer Vorteil eines Ladengeschäftes ist natürlich die Beratung und der Kundenservice vor Ort. Sie sind vom Fach, kennen sich mit den Produkten aus und können Ihren Kunden genau sagen, ob das Produkt für ihre Bedürfnisse geeignet ist.

Denken Sie hierbei auch immer an Kunden, die Ihr Geschäft im Netz bewerten: Zuvorkommende Beratung und ein freundliches Auftreten können Ihnen hierbei die entscheidenden Pluspunkte liefern.

 

#3: Allianzen bilden

Sie kennen Ihre Nachbarn und die umliegenden Geschäfte, die vielleicht genau wie Sie mehr und mehr unter dem Online-Geschäft leiden. Schließen Sie sich zusammen – machen Sie Werbung füreinander, empfehlen Sie sich gegenseitig weiter.

So haben langfristig gesehen alle etwas davon, dass wieder mehr Kunden in die Innenstädte gehen und auf persönliche Beratung setzen, anstatt auf Bequemlichkeit und schnelle Lieferzeiten.

 

 

Topics: Marketing, Handel & Dienstleistung

Veröffentlicht am 5. März 2019 und zuletzt aktualisiert am 25. März 2019

Kontakt

map-location

Postanschrift

Coupon Future GmbH & Co. KG

Hoppestrasse 7 Regensburg

Kontakperson-1

Kontaktperson

Bernhard Spörlein, Geschäftsführer

phone-call

Telefon

0941 69676-25

Schicken Sie uns

eine Nachricht