Blogartikel

Einfache SEO-Tipps, die Ihr Ranking verbessern

13. August 2019 von Natalja Garmonov

89_Einfache SEO-Tipps, die Ihr Ranking verbessernEgal in welcher Branche Sie tätig sind: „Online“ ist das neue Zauberwort und mittlerweile der gängige Weg für Ihre Kunden, sich über Freizeitunternehmungen zu informieren, Urlaube zu buchen oder ein Restaurant für den nächsten Städtetrip auszuwählen. Im Netz gefunden zu werden ist das A und O, weshalb Sie auf wirksames SEO-Management setzen sollten.

 

Die besten Inhalte …

…nützen nichts, wenn potenzielle Kunden Ihre Webseite beim Surfen im Netz gar nicht erst finden. Der Google-Algorithmus ist längst kein Buch mit sieben Siegeln mehr: Wer sich einmal eine Strategie zurecht legt und diese konsequent anwendet, kann sein SEO-Ranking deutlich verbessern.

Was Ihre Inhalte auf der Webseite (z.B. aktuelle News oder Tipps in Ihrem Blog) angeht, haben Sie sicher schon einige SEO-Richtlinien beachtet: Die Anzahl der relevanten Keywords im Text, Verlinkungen auf externe Seiten sowie interne Links (die sich alle in neuen Tabs öffnen sollten).

Doch auch technisches SEO sollten Sie nicht aus den Augen verlieren – sonst kann wertvoller Content alleine nicht wirksam für Sie arbeiten.

 

Was ist technisches SEO?

Mit „technischem SEO“ wird alles bezeichnet, was außerhalb der Content-Generierung und -bewerbung stattfindet.

Deshalb sollten Sie zuerst die Grundlagen beleuchten: Wird Ihre Webseite auf einem sicheren Server gehostet, ist zuverlässig und ohne Unterbrechungen für Ihre Kunden erreichbar?

Eine Unterbrechung kann dafür sorgen, dass Ihre Webseite ein schlechteres Ranking bekommt. Zusätzlich sollte Ihre Seite vor Hacker-Angriffen und Datenverlusten geschützt sein – schließlich soll Ihre Seite nicht auf einer Blacklist landen und für Ihre Kunden temporär unzugänglich sein.

 

Kundenorientierung auch online

Kennen Sie das frustrierende Gefühl, wenn Sie eine Webseite öffnen wollen und diese länger als drei Sekunden zum Laden benötigt? Vielleicht haben Sie in so einer Situation auch schon mal eine Seite wieder verlassen und stattdessen eine andere aufgerufen, gerade wenn Sie nur schnell nach Informationen suchen (nach einer Öffnungszeit oder der Anfahrtsbeschreibung zu einer Freizeitunternehmung).

Rechnen Sie immer damit, dass Ihre Kunden genauso agieren und beugen Sie vor, indem Sie Ihre Webseite so einrichten, dass sie mobil verfügbar und reaktionsschnell ist. Mobile Seiten schneiden auch im Google-Ranking besser ab.

Um nachverfolgen zu können, wie lange ein Nutzer auf welcher Seite verweilt oder sie wieder schließt, können Sie Tools wie Google Analytics verwenden. Von wo aus beginnen Kunden einen Buchungsprozess oder klicken auf weiterführende Seiten mit zusätzlichen Informationen?

All das kann Ihnen Aufschluss darüber geben, an welchen Stellen Sie noch etwas verbessern können, um Ihre Webseite intuitiv zu gestalten und den Nutzern somit entgegenzukommen.

Weitere Schritte, um die Ladegeschwindigkeit Ihrer Seite zu verbessern ist das Verschlanken von genutzten Plugins (verwenden Sie hier nur das nötigste auf Ihrer Seite). Bilder und Grafiken sollten Sie immer komprimieren, da zu große Dateien das Laden zusätzlich verlangsamen können.

 

Schlank und intuitiv

Alle Unterseiten einer Webseite werden von sogenannten Google „Spiders“ gecrawlt und indexiert. Dieser Vorgang funktioniert genau wie der Webseitenbesuch eines Kunden: Alles, was nicht mit zwei oder weniger Klicks von der Hauptseite aus erreichbar und somit schwer zugänglich ist, ist unattraktiv.

Halten Sie die einzelnen Kategorien und Menüpunkte Ihrer Seite daher möglichst schlank, damit die Seite leicht und intuitiv zu navigieren ist. Nicht jeder Besucher macht sich die Mühe, durch fünf verschiedene Unterseiten zu klicken, bis er oder sie die gewünschte Information gefunden hat.

Um die eigene Webseitenstruktur zu überprüfen und ggf. zu verbessern, ist die Erstellung von Sitemaps hilfreich: So sehen Sie, welche Inhalte wo auf der Seite geparkt sind und, ob man verschiedene Unterseiten nicht zusammenfassen und das gesamte Konstrukt verschlanken könnte.

Eine gute Gelegenheit, auch alte Links zu überprüfen und die zu entfernen, die nicht mehr funktionieren.

 

SEO verstehen und anwenden

Wer sich zum ersten Mal mit dem Thema SEO auseinandersetzt und einen entsprechenden Fahrplan entwirft, um sein Webseiten-Ranking zu verbessern, sollte sich hierfür Zeit nehmen. Ist die Strategie einmal aufgesetzt und wurden an den richtigen Stellen Verbesserungen übernommen, ist die Hauptarbeit getan.

Halten Sie Ihre Mitarbeiter regelmäßig auf dem Laufenden, sollten bestimmte Vorgehensweisen angepasst werden – nur wenn alle, die die Inhalte der Webseite oder des Blogs bearbeiten, sich an dieselben Vorgaben bei der Umsetzung halten, können die Veränderungen auch langfristig für ein besseres Ranking sorgen.

 

 

Topics: Marketing

Veröffentlicht am 13. August 2019 und zuletzt aktualisiert am 12. August 2019

Kontakt

map-location

Postanschrift

Coupon Future GmbH & Co. KG

Hoppestrasse 7 Regensburg

Kontakperson-1

Kontaktperson

Bernhard Spörlein, Geschäftsführer

phone-call

Telefon

0941 69676-25

Schicken Sie uns

eine Nachricht