Blogartikel

Die perfekte Goodiebag für Ihr Event

5. November 2019 von Lukas Dechant

110_Die-perfekte-Goodiebag-für-Ihr-EventWer freut sich nicht über eine kleine Aufmerksamkeit – schenken und beschenkt zu werden macht einfach Freude. Genau zu diesem Zweck wurden Werbegeschenke erfunden: Um Ihre Kunden zu begeistern und Ihnen eine kleine Freude zu machen. Mit einer Goodiebag liegen Sie bei Veranstaltungen deshalb goldrichtig. Doch was kommt in die Tüte und was nicht?

 

Warum überhaupt eine Goodiebag?

Dasselbe Prinzip wie bei Hochzeiten oder Kindergeburtstagen: Wer als Gast kommt, geht mit einer kleinen Aufmerksamkeit – etwas Süßes, ein kleines Geschenk. Alles einfach nur ein Ausdruck dafür, dass man dem Gegenüber zugetan ist und ihm oder ihr gerne etwas mit auf den Weg geben möchte.

Zwar haben Events, Messen oder andere offizielle Veranstaltungen nicht denselben Persönlichkeitscharakter wie eine Hochzeit oder eine Geburtstagsfeier – aber genau deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihren Gästen und somit Kunden zeigen, wie wichtig sie Ihnen sind.

Eine passend bestückte Goodiebag (auch in Kooperation mit den passenden Sponsoren für Ihr Event) sorgt demnach für mehr Kundenbindung und hebt Sie von anderen Veranstaltern ab.

 

Praktisch denken

Versetzen Sie sich in Ihre Besucher: Was könnten Sie direkt bei der Veranstaltung benutzen oder womit kommen Sie ihnen sogar entgegen (weil einige Ihrer Besucher nicht daran gedacht haben, das entsprechende Utensil mitzubringen)?

Klarer Dauerbrenner und immer wieder gern mitgenommen sind natürlich Kugelschreiber und Schreibblöcke für Notizen. Gerade bei Veranstaltungen, wo Ihre Kunden das eine oder andere gerne notiert hätten für später.

Ein weiterer Klassiker sind Süßigkeiten wie Bonbons oder Gummibärchen – Schokolade sollten Sie besser meiden, da deren Konsistenz schwankenden Temperaturen nicht standhalten würde.

Sollten Sie sich nun denken: „Das ist aber nicht die Neuerfindung des Rades!“, haben Sie völlig recht. Nicht umsonst haben sich Klassiker über Jahrzehnte hinweg bewährt und werden von vielen Besuchern in einer klassischen Goodiebag bereits erwartet.

Doch mit diesen Basics liegen Sie schon mal richtig und bleiben garantiert im Rahmen des Budgets. Mit ein paar weiteren Add-Ons können Sie dann weiterhin für Pluspunkte sorgen.

 

Passend zum Anlass

Wenn Sie Ihre Zielgruppe im Fokus behalten und sich fragen, was Ihren Besuchern zusätzlich Freude bereiten könnte oder für einen „Aha“-Affekt sorgt, kommen Sie auf die wirklich herausstechenden Goodies.

Eine Messe für Nachhaltigkeit? Wie wäre es zum Beispiel mit kleinen Samen-Bomben oder Wildblumen-Saattütchen? Ein kleines, feines Geschenk, das man entweder im eigenen Garten aussähen oder Guerilla-mäßig einen Grünstreifen in der Innenstadt mit Blumen versehen kann.

Laute Musikkonzerte sind ein klassischer Anlass für Last-Minute-Ohrenstöpsel, um das empfindliche Innenohr vor Schaden zu schützen (viele Konzertgänger vergessen diese wichtigen kleinen Helfer schon mal, und so können Sie sich hervortun).

Sie sehen: Entsprechend zu Anlass und Zielgruppe sind es die kleinen Goodies, die dem Ganzen nochmal den letzten Schliff verleihen können.

 

Auf Aussehen und Verpackung achten

Goodiebags enthalten selbstverständlich Werbegeschenke: Ihr Logo, der Schriftzug Ihres Unternehmens – wer die Utensilien aus der Goodiebag später verwendet, macht damit Werbung für Sie oder Ihre Sponsoren.

Achten Sie deshalb darauf, dass die Werbegeschenke schön aussehen und Ihre Kunden dazu animieren, Sie später auch gerne zu verwenden.

Eine Kaffeetasse mit einem schönen Spruch oder Zitat darauf, ein schöner Schlüsselanhänger oder ein T-Shirt – alles sollte auf Ihre Zielgruppe abgestimmt sein und gleichzeitig Ihr Unternehmen widerspiegeln.

Wenn Sie mit der Zeit gehen und gleichzeitig etwas für die Umwelt tun möchten, können Sie als Verpackung für all die schönen Goodies einen passend bedruckten Baumwoll-Beutel nehmen. Die sind seit einigen Jahren wieder voll im Trend, praktisch und gleichzeitig umweltschonend.

 

Die Kosten im Blick behalten

Stehen Sie und Ihr Team noch ganz am Anfang, halten Sie sich beim Brainstorming erst mal an keinerlei Limits. Denken Sie groß! Dabei kommt man auf die besten Ideen. Was kostentechnisch möglich ist, können Sie im Nachgang noch klären bzw. entscheiden, ob Sie in ein teures Gadget investieren wollen, weil es origineller ist.

Hier den Spagat zwischen Originalität und Budget zu meistern, ist nicht leicht. Doch lieber haben Sie ein Gimmick weniger in der Goodiebag, als dass alles „durch die Mitte durch“, nichtssagend und wenig ansprechend ist, nur um sparen zu können.

 

Persönlichkeit zahlt sich aus

Kleine Geschenke erhalten bekanntlich die Freundschaft – und erhöhen die Kundenbindung. Auch Ihnen sind sicher schon Goodies begegnet, die gleichzeitig originell, preiswert und nützlich waren – genau die Eigenschaften, die Sie für den Inhalt einer Goodiebag ins Auge fassen sollten.

Wer auch noch nach dem Event Zuhause die Dinge aus der Goodiebag nutzt, wird sich mit einem positiven Gefühl an Sie und Ihr Unternehmen erinnern.

 

 

Topics: Marketing, Veranstaltungen & Events

Veröffentlicht am 5. November 2019 und zuletzt aktualisiert am 5. November 2019

Kontakt

map-location

Postanschrift

Coupon Future GmbH & Co. KG

Hoppestrasse 7 Regensburg

Kontakperson-1

Kontaktperson

Bernhard Spörlein, Geschäftsführer

phone-call

Telefon

0941 69676-25

Schicken Sie uns

eine Nachricht