Blogartikel

Tipps für mehr Direktbuchungen für Ihr Hotel

21. Mai 2019 von Natalja Garmonov

66_Tipps-für-mehr-Direktbuchungen-für-Ihr-HotelDie Konkurrenz in der Hotelbranche ist groß: Sie wollen sich von Ihren Konkurrenten abheben und wissen genau, warum Ihre Gäste zu Ihnen kommen sollten.

Warum dann nicht alles daran setzen, mehr Direktbuchungen zu bekommen? Ihre Gäste sollen sich schließlich nicht wegen des günstigsten Schnäppchens auf Buchungsseiten für Sie und Ihren Betrieb entscheiden: Sondern weil Ihr Hotel einzigartig ist und Sie Ihren Gästen einen unvergesslichen Aufenthalt bieten können.

 

Die traurige Wahrheit

Laut einer Studie der Hochschule für Wirtschaft & Tourismus „HES-SO Valais-Wallis“ wurde im Jahr 2016 jede vierte Hotelübernachtung in Deutschland (25,2 Prozent) über Online-Buchungsportale getätigt. Ein beachtlicher Wert, der mittlerweile angestiegen ist und auch nicht von ungefähr kommt: Immer noch zeigen viele Hotels nicht ihr volles Potential im Web und wirken auf die potentiellen Gäste längst nicht so überzeugend, wie sie es könnten.

Auf Buchungsportalen sehen Interessenten Ihr Hotel im Vergleich mit anderen: Wie soll bei dieser Schnellsuche und dem raschen Abgleich von Preis, Lage und Ausstattung der Zimmer noch jemand dazu verleitet werden, sich Ihr Haus als Ganzes auf der eigenen Webseite anzusehen?

Tut es der ein oder andere Nutzer dann doch und es ist keine sichtbare Möglichkeit vorhanden, Ihr Hotel direkt über Ihre Webseite zu buchen, haben Sie eine mögliche Direktbuchung gleich verspielt.

 

Die eigene Webseite als Selbstläufer

Ihre Webseite ist Ihre digitale Visitenkarte: Sie ist 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche erreichbar. Deshalb sollte sie den Besuchern alles zeigen, was Ihr Hotel ausmacht: Die Zimmer, die Leistungen, die Ausstattung, die nähere Umgebung…

Hochwertige Bilder, ein modernes Design und intuitiver Aufbau um die Navigation zu erleichtern sind wichtig. Schon beim Besuch der Webseite sollten potentielle Gäste den Wunsch verspüren, einen Aufenthalt in Ihrem Hotel zu buchen – damit dieses Gefühl sofort in eine Handlung umgesetzt werden kann, sollte der „Jetzt Buchen“-Button jederzeit gut sichtbar sein.

 

Das gute Gefühl

Halten Sie den Buchungsvorgang so schlank und intuitiv wie möglich: Wer eine Buchung startet, sollte nicht durch viel Text oder Optionen einem Gefühl der Überforderung erliegen. Werden Buchungsvorgänge auf Ihrer Seite gestartet und wieder abgebrochen analysieren Sie, an welcher Stelle der Buchung das am meisten passiert.

Handelt es sich immer wieder um denselben Schritt, bei dem die Besucher der Seite den Vorgang verlassen, sollten Sie sich diese Stelle nochmal genau ansehen und vielleicht mit einem unbeteiligten Außenstehenden den Test machen: Ist etwas unklar oder zu kompliziert?

Eine Buchung muss einfach zu handhaben und die Seite vertrauenserweckend aufgebaut sein. Die Bestätigungsmail zur Buchung sollte einen direkten Ansprechpartner für eventuelle Fragen nennen, inklusive Kontaktdaten. Ebenso sollten Sie auf der Webseite den telefonischen Kontakt (inklusive Zeiten der Erreichbarkeit) vermerken, sollte jemand während der Buchung Hilfe benötigen oder Fragen haben.

 

Der Mix mit Social Media

Die Webseite ist nur ein Baustein, denn Ihre potentiellen Gäste sollten Sie genau dort mit dem nötigen Input versorgen, wo sie sich in ihrer Freizeit aufhalten und sich Infos holen: Auf Social Media Seiten wie Facebook oder Instagram.

Seien Sie auf Social Media Portalen präsent, erreichbar und zeigen Sie, was Ihr Hotel einzigartig macht! Das Thema Urlaub und Freizeit eignet sich wie kein anderes, ein Gefühl von Leichtigkeit, Entspannung und Lebensfreude zu vermitteln.

Oder bieten Sie Ihren Gästen gesundheitsfördernde Anwendungen im Spa-Bereich, Massagen oder ein Sportprogramm? Als Hotelier wissen Sie, in welcher Nische sich Ihr Betrieb bewegt, ob Sie der gemütliche Allrounder unter den Hotels sind oder Ihre Gäste mit einem ganz bestimmten Konzept ansprechen.

Dieses Konzept sollte sich wie ein roter Faden auch durch Ihre Social Media Kanäle ziehen – so positionieren Sie Ihr Hotel als Marke in den Köpfen der Kunden, die über einen Social Media Kanal den Weg zur Webseite und somit zu einer möglichen Direktbuchung finden.

 

Vorteile für die Gäste schaffen

Überlegen Sie sich, wie Sie die Besucher der Webseite zu einer Direktbuchung bewegen können: Ein Rabattcode oder ein Gutschein für den Besuch im hoteleigenen Restaurant vielleicht oder vergünstigter Eintritt in einen nahegelegenen Freizeit-Betrieb?

Werben Sie auf den Hotelzimmern mit den Zusatzleistungen, die man als Gast bei einer Direktbuchung bekommt. So werden auch Gäste, die über ein Buchungsportal zu Ihnen gekommen sind, beim nächsten Mal vielleicht schon eine Direktbuchung vornehmen.

 

 

Topics: Marketing, Hotels & Destinationen

Veröffentlicht am 21. Mai 2019 und zuletzt aktualisiert am 21. Mai 2019

Kontakt

map-location

Postanschrift

Coupon Future GmbH & Co. KG

Hoppestrasse 7 Regensburg

Kontakperson-1

Kontaktperson

Bernhard Spörlein, Geschäftsführer

phone-call

Telefon

0941 69676-25

Schicken Sie uns

eine Nachricht