Blogartikel

Lieferdienste im Trend - Für jedes Restaurant lohnenswert?

2. April 2019 von Lena Obermeier

52_Lieferdienste im Trend – Für jedes Restaurant lohnenswert?Viele Gastronomen nehmen den derzeitigen Wandel der Essgewohnheiten zum Anlass, um sich einen eigenen Lieferservice einzurichten. Denn der Trend geht immer mehr zur spontanen Essensbestellung nach Hause. So erreichen Sie neue Kunden und steigern Ihre Umsätze.

Aber ist ein Lieferdienst für Ihr Restaurant überhaupt lohnenswert und was sind Vor- und Nachteile? Wir haben einen kurzen Überblick für Sie.

 

Gesteigerte Umsätze – Lieferdienste im Trend

In vielen Fällen bedeutet der Aufbau eines Lieferdienstes eine Steigerung des Umsatzes für das jeweilige Restaurant. Denn neben einem vollen Lokal werden gleichzeitig auch noch Bestellungen außer Haus “serviert”. Dies zahlt sich vor allem an Wochenenden und in den Wintermonaten aus, denn tendenziell wird zu diesen Zeiten häufiger Essen nach Hause bestellt.

Dies vermittelt den Kunden auch das Gefühl von mehr Spontanität und Freiheit – ein Restaurantbesuch ist nicht mehr zwingend erforderlich, wenn man abends gutes Essen genießen will.

 

Neue Zielgruppe – bessere Kundenbindung

Bietet Ihr Restaurant einen Lieferservice an, so kann dies zur Erschließung neuer Zielgruppen führen. Auf diese Weise erreichen Sie beispielsweise eine junge, spontane Zielgruppe, die sich nicht vorab durch Reservierungen an Termine binden will oder auch Alleinstehende, die gutes Essen genießen wollen, aber keine Zeit oder Lust haben ein Restaurant zu besuchen. Überzeugen Ihre Gerichte dann geschmacklich, können Sie sich in der Regel sicher sein, dass Sie neue Kunden für sich gewonnen haben.

 

Zudem sorgt ein Lieferdienst für eine bessere Kundenbindung. Warum? Gäste, die bereits gerne bei Ihnen vor Ort essen, können sich ihre liebsten Speisen ab sofort auch jederzeit spontan und bequem nach Hause liefern lassen. Ein Grund mehr Ihrem Restaurant die Treue zu halten.

 

Kapazitäten prüfen – Aufwand richtig einschätzen

Bevor Sie sich mit dem Aufbau eines Lieferdienstes beschäftigen, sollten Sie zunächst überprüfen, ob in Ihrem Restaurant genügend Kapazitäten dafür zur Verfügung stehen. Haben Sie genug Personal? Reichen die vorhandenen Arbeitsflächen aus?

Durch die Hinzunahme eines Lieferdienstes entsteht für Ihr Restaurant eine Doppelbelastung, denn der normale Restaurantbetrieb und der Lieferdienst müssen problemlos parallel ablaufen können, ohne sich gegenseitig zu beeinflussen. Ist dies nicht der Fall, riskieren Sie die Zufriedenheit Ihrer Gäste – sowohl der Restaurantbesucher als auch der Besteller. Hinzu kommen Kosten für das Fahrzeug und die Mitarbeiter, die die Bestellungen ausliefern. Nicht selten ist der Aufbau eines Lieferservices daher mit hohen Kosten verbunden.

 

Foodora, Deliveroo und Co. – Kooperationen mit externen Dienstleistern

Haben Sie selbst nicht die Möglichkeit sich eine eigene Lieferflotte oder die Logistik dahinter aufzubauen, so besteht die Möglichkeit eine Kooperation mit entsprechenden Dienstleistern wie beispielsweise Foodora oder Deliveroo einzugehen. Der Dienstleister übernimmt die komplette Bestell-Logistik, von der Bestellung bis zur Auslieferung, sodass Sie die Gerichte nur zubereiten und verpacken müssen.

Neben der Abwicklung der Bestellungen bieten solche Plattformen noch einen weiteren Vorteil: Durch die Werbung, die regelmäßig betrieben wird und die Listung Ihres Restaurants auf den Plattformen erreichen Sie schnell und einfach potenzielle Kunden.

 

Hört sich erstmal verlockend an, doch umsonst gibt es diesen Service natürlich nicht. Pro Bestellung wird laut Aussagen einiger Restaurantbesitzer eine Provision in Höhe von bis zu 30% fällig, die an den Dienstleister gezahlt werden muss. Neben der Provision kann auch das Netzwerk der Dienstleister zum Nachteil werden – bisher sind Dienste wie Foodora und Deliveroo nur in Großstädten wie beispielsweise Berlin, München oder Köln verfügbar. Auch wenn das Netzwerk stetig ausgebaut wird, kann der Service nicht in jeder Stadt genutzt werden.

 

Eine individuelle Entscheidung

Pauschal lässt sich also nicht sagen, für welche Restaurant-Konzepte sich ein Lieferdienst eignet. Richtig ausgeführt können Sie mit einem Lieferservice sowohl neue Gäste gewinnen und/oder die Kundenbindung verbessern, als auch Ihren Umsatz steigern. Vorab sollten Sie jedoch genau prüfen, ob Sie über genügend Ressourcen verfügen und unter welchen Bedingungen/Umständen ein Lieferdienst für Ihr Restaurant wirtschaftlich rentabel ist.

 

 

Topics: Marketing, Gastronomie

Veröffentlicht am 2. April 2019 und zuletzt aktualisiert am 2. April 2019

Kontakt

map-location

Postanschrift

Coupon Future GmbH & Co. KG

Hoppestrasse 7 Regensburg

Kontakperson-1

Kontaktperson

Bernhard Spörlein, Geschäftsführer

phone-call

Telefon

0941 69676-25

Schicken Sie uns

eine Nachricht