Blogartikel

Online werben mit InStream-Video und Audio

12. Dezember 2019 von Lukas Dechant

121_Online werben mit InStream-Video und AudioIhre Werbung sollte auf Ihre Zielgruppe zugeschnitten sein. Diesen Leitsatz hört man immer öfter und kann ihn in fast jedem Artikel oder Blog über Marketing lesen. Aber welches Werbemedium spricht Ihre Zielgruppe am besten an? Verhält sich das Werbemittel dabei kosteneffizient und ist der Werbeerfolg messbar?

Unser Vorschlag: Probieren Sie es doch mit Online-Werbung in Form von InStream-Video- bzw. Audio-Werbung, die vor, während oder zwischen Player-Inhalten ausgespielt wird. Damit können Sie mit einer sehr hohen Genauigkeit Ihre Zielgruppe ansprechen und am äußerst attraktiven Online-Werbemarkt partizipieren. Bei uns erfahren Sie mehr darüber.

 

InStream-Video

Unter dem Motto “Emotion trifft auf Effizienz” beschreibt PwC das Medium Online-Videowerbung. Mit dieser Aussage wird auf das Zusammenspiel von höherer Aufmerksamkeit gegenüber bewegten Bildern und der starken emotionalen Ansprache von hochwertigem Videomaterial verwiesen. Dabei wird angegeben, dass Bewegtbild-Werbung vor allem im Vergleich zu statischer Bannerwerbung, viel mehr Beachtung geschenkt wird und von lediglich 12% der Befragten einer statistischen Analyse nicht wahrgenommen wird.

Im InStream-Video Bereich wird zwischen Pre-Rolls, Mid-Rolls und Post-Rolls unterschieden, die wie die Namensgebung vermuten lässt vor, zwischen bzw. nach Content-Beiträgen geschaltet werden.

Die höchste Aufmerksamkeit wird hier den Pre-Rolls entgegengebracht, da die Konsumenten das im Anschluss gezeigte Video anschauen wollen und damit auch der vorherigen Werbung dieses Interesse zugutekommt.

Die vergleichsweise geringste Beachtung wird den Post-Rolls geschenkt, die aber trotzdem eine wichtige Rolle für Marketer als Marketingtool spielen. Anhand der Durchsichts- und Klickraten erfahren die Werbetreibenden, wie interessant ihr Werbevideo bzw. ihr Produkt für die angesprochene Zielgruppe wirklich ist. Die Post-Rolls dienen somit als Prüfstein, um bereits vorab einen Ausblick auf den Erfolg der Werbekampagne liefern zu können.

Bei den Mid-Rolls kommt es stark darauf an, wie lang das eigentliche Content-Video ist. Ein Beitrag der nur zwei bis drei Minuten dauert, sollte nicht durch ein 30-sekündiges Werbevideo unterbrochen werden, da es sonst ebenfalls zu Absprüngen/Abbrüchen kommen kann und die Werbeplattformen mit der Unzufriedenheit ihrer Konsumenten rechnen müssten.

 

Online-Audio-Werbung

Die Online-Audio Nutzung wächst: In Deutschland konsumiert im Jahr 2019 ein Anteil von 54% der Gesamtbevölkerung Audioinhalte online. Im Gegensatz dazu waren es 2018 noch 49%. Dabei werden Online Audio-Ads über verschiedene Kanäle ausgestrahlt. Zum einen über die populären Streaming Dienste, wie Spotify, Deezer und Soundcloud, zum anderen über etablierte Radiosender, die ihr Programm in Livestreams anbieten. Außerdem findet die Ausspielung auch über eine stetig wachsende Zahl an Webradio-Sendern statt.

Bei der Bewerbung über Online-Audiospots wird zwischen PreStream und InStream unterschieden. PreStream bedeutet, dass Audio-Ads vor dem Start des eigentlichen Streaming-Inhalts eingesetzt werden. In der Regel wird pro Start nur ein Spot ausgestrahlt, was zu einer hohen Aufmerksamkeit des Users führt, da dieser sein ausgewähltes Programm hören möchte.

Im Bereich der Audio-Ads beschreibt InStream die Platzierung von Werbespots im laufenden Programm. Entweder als einzelner Spot oder mit mehreren gebündelt als Werbeblock.

 

Anwendbarkeit in beiden Bereichen

Sowohl bei InStream-Video als auch bei Online-Audio-Werbung wird die Zielgruppe in einer Lean-Back-Situation angesprochen. Das bedeutet, dass der User den Werbespots zwar eine hohe Beachtung entgegen bringt, aber nicht besonders gewillt ist auf die Anzeige zu klicken und in der Folge daraus etwas zu kaufen.

Deshalb eignet sich diese Kategorie von Ads besonders für Imagewerbung, also dazu eine Message an den Beworbenen zu liefern, oder um das Produkt in den Köpfen der Konsumenten zu verankern und so zu einem späteren Kauf zu bewegen.

 

Vorteile von InStream-Video und Online-Audio-Werbung

Der größte Vorteil dieser beiden Werbemöglichkeiten besteht wohl darin, dass Sie Ihre Zielgruppe sehr genau ansprechen können, da es möglich ist die Spots individuell auszuspielen. Dabei können Sie nicht nur auf die Altersgruppe oder den Wohnort äußerst exakt abzielen, sondern ebenfalls die Interessen, das Einkommen oder die Kaufabsichten der Angesprochenen anpeilen. Somit können Streuverluste, die z.B. bei herkömmlicher UKW-Radiowerbung durch die Ausstrahlung an alle Hörer verstärkt auftreten, effizient vermieden werden.

Ein weiterer Pluspunkt ist die bereits erwähnte, hohe Aufmerksamkeit, die diesen Werbespots entgegengebracht wird.

Auch die Überprüfbarkeit des Erfolgs Ihrer Kampagne ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil, wenn es um die Auswahl einer Werbestrategie geht. Denn in den meisten Fällen bekommen Sie nach einer solchen Kampagne ein detailliertes Reporting zu den Resultaten Ihrer Spotschaltung.

 

Abschließend möchten wir Sie noch bitten nicht davon auszugehen, dass Online-Werbung nur für große Marken mit hohem Marketingbudget lohnenswert ist. Über die modernen Targeting-Funktionen und genau definierbare Ausspielungsraten können auch kleine und mittelständische Betriebe diese Werbekanäle gewinnbringend für sich nutzen.

 

PS: Ihre InStream-Video- oder Online-Audio-Werbung können Sie natürlich auch über Coupon Future bartern. Das heißt Sie bekommen Ihre Werbeleistung und tauschen diese gegen Dienstleistungen oder Waren Ihres Unternehmens. Sie müssen dabei also kein Geld in die Hand nehmen, können aber trotzdem online werben!

 

 

Topics: Radiowerbung, Marketing, Online-Werbung

Veröffentlicht am 12. Dezember 2019 und zuletzt aktualisiert am 12. Dezember 2019

Kontakt

map-location

Postanschrift

Coupon Future GmbH & Co. KG

Hoppestrasse 7 Regensburg

Kontakperson-1

Kontaktperson

Bernhard Spörlein, Geschäftsführer

phone-call

Telefon

0941 69676-25

Schicken Sie uns

eine Nachricht